Invenias - Zeit zum Entspannen
Invenias - Zeit zum Entspannen

Gene

Gene heilen

Die bisherige Vorstellung, dass Gene unveränderliche Steuerelemente des Lebens sind, musste aufgegeben werden. Stattdessen haben Forscher erkannt, dass Gene durch äußere Einflüsse geprägt und damit in ihrem Verhalten dauerhaft verändert werden können. Diese Prägung kann über mehrere Generationen vererbt werden! Kann man Gene „heilen“? Nach neuesten Erkenntnissen ist die Heilung von Genen und Chromosomen zu einem gewissen Grad möglich. Ein wichtiger Weg dazu führt über Methoden, die in alten Philosophien bereits beschrieben wurden und in der energetischen Arbeit zur Anwendung kommen.

 

Du bist, was Du … verdaust!

Diese Abwandlung eines alten Spruchs klingt zwar nicht so schön, trifft die Sache dafür genauer! Man könnte auch sagen „die Gesundheit sitzt im Darm“. Und der wiederum reagiert empfindlich auf Stress, negative und positive Gedanken, wobei die Darmflora auf das Gehirn zurück wirkt. Es kommt darauf an, mit welchen Belastungen wir täglich fertig werden müssen – sowohl körperlich als auch geistig. In dem Sinn: wer besser „verdaut“, hat mehr vom Leben!

 

Gene-Gesundheit

Manche Wissenschaftler glauben, dass in unseren Gene festgeschrieben steht, wie alt wir werden und wie viel wir dabei wiegen werden (alternativ: wie gesund wir dabei sein werden). Ein unausweichliches Schicksal? Mitnichten! Gene lassen sich steuern und dauerhaft neu programmieren. Sowohl körperliche wie auch geistige Nahrung wirken sich auf unsere Gene und unsere Gesundheit aus. Es kommt darauf an, die richtigen Prozesse zu aktivieren.

 

Gene steuern unser LEBEN steuert unsere Gene

Wir werden von unseren Eltern mit einem Satz von Genen ausgestattet, die wir unser Leben lang fast unverändert behalten. Erst vor kurzem haben wir erkannt, dass die Gene in ihrer Aktivität beeinflusst werden können: durch unsere Ernährung, durch unseren Lebensstil, und sogar durch unsere Gedanken! Man könnte auch sagen: Du bist, was Deine Großeltern gegessen haben. Inwieweit beeinflusst nun das biologische Leben unserer Ahnen unser eigenes Leben? Können wir diesen Code zu unseren Gunsten ändern und verbessert an unsere Nachkommen weiter geben?

 

Der Mythos Steinzeitgene im modernen Menschen

„Wir haben noch dieselben Gene wie die Menschen der Steinzeit und müssen dasselbe essen!“ Fakt?

Nein, Irrtum!

Erst seit kurzem verstehen wir Mechanismen der Vererbung, die eine rasche Anpassung an veränderte Lebensbedingungen erlauben. Und das geschieht unabhängig von Mutationen in den Genen! Diese Veränderungen wirken sich auf Stoffwechsel und Gehirnfunktion aus! Du bist, was Deine Eltern gegessen haben, also achte darauf, was Du an Deine Kinder weiter gibst!

 

Terminvereinbarungen unter Tel +43 650 96 54 776 oder KatharinaMuhr@invenias.at

 

Preise auf Anfrage!

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an und vereinbaren wir einen Termin unter

+43 650 96 54 776

 

schreiben Sie mir eine E-Mail an

KatharinaMuhr@invenias.at

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katharina Muhr -Diplom.-Entspannungs- und Mentaltrainerin